Triglav Nationalpark: Wandern Sloweniens atemberaubende Alpen

Von Blake Snow In der nordwestlichen Ecke des winzigen Slovenien, einer Nation an der Adria zwischen Ostitalien, Österreich und Kroatien, liegt der Triglav - der zweitälteste Nationalpark Europas. Seit fast einem Jahrhundert in irgendeiner Form erhalten, ist es mehr als nur ein beliebter Naturplatz. Zusammen mit den umliegenden Julischen Alpen ist Triglav die Lokation der berühmtesten Landschaften des Landes, beginnend mit der sagenumwobenen Märchenstadt Bled und ihrem wunderschönen gleichnamigen See (oben abgebildet). Wenn Sie Appetit auf diese verdiente Region haben möchten, können Sie sich die schönsten Naturwunder von Triglav ansehen.

Berg Triglav

Die Bedeutung des Triglav im Hintergrund ist nicht zu unterschätzen. Obwohl er nur 2.800 Meter hoch ist, ist er sowohl der visuelle als auch der bildliche König der Julischen Alpen - der südöstliche und meist slowenische Teil des berühmten europäischen Gebirges. In der Tat sind Triglavs Prominenz, Abfluss und weitreichende geologische Auswirkungen für die Nation so wichtig, dass Slowenien den "dreiköpfigen" Gipfel auf seinem offiziellen Emblem und seiner Flagge einschloss.

Bled Märchen werden oft bei der Beschreibung Sloweniens erwähnt, besonders in Bezug auf Bled, ein undenkbar romantischer Bergsee, der von einer Burg überragt wird (oben abgebildet), von einem Bergdorf umgeben und von einer Kirche gekrönt wird, die aussieht wie sie gekommen ist direkt aus einem Märchenbuch. Obwohl es die beliebteste aller Attraktionen in Slowenien ist, ist Bled nur der Ausgangspunkt für die Erkundung des Triglav.

Fichten- und Buchenwälder

Grün - das ist der beste Weg, dieses Land in New Hampshire zu beschreiben. Da mehr als 50% von Slowenien bewaldet sind, werden Sie während Ihres Besuchs keinen Mangel an Grün (oder, im Herbst, New Hampshire-würdigen Rottönen, Gold und Gelb) sehen. Ob Sie entlang der sieben Seen des Triglav wandern, durch die vielen Schluchten von Julians oder durch die Trenta- und Logar-Täler (mehr dazu bald), Sie werden in Grün getaucht. Buchen und Fichten sind überall und allgegenwärtig. Abgesehen von Skandinavien verfügt Slowenien im Vergleich zu anderen Ländern des Kontinents über mehr Waldflächen.

Julische Alpen Die Triglav und die umliegenden Julischen Alpen sind bekannt für ihre Wandermöglichkeiten und bieten gut markierte Wege, Klettersteige und Berghütten (im Bild). Benannt nach Julius Caesar, könnten die zerklüfteten Gipfel und ruhigen Täler leicht zu Bayern, Tirol, oder sogar Teilen von Neuseeland und Patagonien verdoppeln - sie sind wirklich so atemberaubend. Große Unterscheidungsmerkmale sind jedoch Triglavs Dörfer, Schlösser und viele Kirchen, die ordentlich, sauber und einladend sind. Einige Unternehmen wie Alpine Exploratory und Slotrips organisieren mehrtägige Hüttenwanderungen im Triglav und in den größeren Julischen Alpen.

Sieben Seen Nicht nur die Bäume sind grün. Aufgrund der hohen Mengen an Kalkstein, sind fast alle Seen und Flüsse der Region eine bemerkenswerte Nuance von Petrol. Hier im Frühling ist einer der sieben Seen des Triglav zu sehen. Alles in allem gilt Seven Lakes als einer der schönsten Abschnitte des gesamten Parks.

Soca River Rafting, Schwimmen und Klippen springen in den einladenden Soca River sind beliebte Aktivitäten für Einheimische und Besucher gleichermaßen. Obwohl der Fluss kurz stromschnell ist, ist er technisch anspruchsvoll - er ist gefüllt mit riesigen Felsbrocken, die bei jeder zweiten Kurve bewältigt werden müssen. Während Sie auf dem Fluss sind, werden Sie auch jahrhundertealte Überreste und Schlachtlinien aus dem Ersten Weltkrieg sehen.

Logar Valley Die unglaubliche Landschaft Sloweniens überrascht die meisten Neulinge, und weil das Land so kompakt ist, können fast alle guten Sachen in einer Stunde oder zwei von Triglav erreicht werden. Kurvenreiche, aber leicht zu befahrende und gut markierte Straßen bringen Sie zum Logar-Tal (oben abgebildet), zum Trenta-Tal und zu anderen ruhigen Orten - mieten Sie sich ein Auto. Stellen Sie sicher, dass Sie viel Zeit zum Stoppen und gucken Sie auf die Panoramen und wunderschönen Dörfer auf dem Weg.

Vintgar-Schlucht Neben Bergen, Flüssen und Seen ist Slowenien für seine nebligen Schluchten bekannt. Ob auf der Promenade von Vintgar (oben abgebildet), dem steilen und historischen Tolmin oder dem ruhigen Mostnica, Sie werden entlang eines von immergrünen Bäumen gesäumten, von Wasser durchfluteten Wassers wandern. Und diese Orte sind so nah beieinander, dass Sie alle innerhalb eines Tages erreichen können.

Bohinjsee Eine halbe Stunde von Bled entfernt und an zweiter Stelle in der Popularität, ist der wunderschöne Bohinj-See (oben abgebildet) im Herbst genauso beeindruckend wie im Sommer. Vogel, ein beliebter Skiort, blickt von hoch oben auf das Wasser. Hier beginnen viele Wanderer die Sieben-Seen-Triglav-Wanderung. Himmel auf Erden? Das würden viele der stolzen Einheimischen von der Gegend sagen. Und warum sollten sie nicht? Schau dir diesen Ort an.

Steinböcke Die Besucher von Triglav und den Julischen Alpen haben auch die Möglichkeit, den Alpensteinbock, eine wilde Bergziege, auf ruhigen Wegen zu entdecken. Ähnlich wie der Park, in dem sie leben, sind die Steinböcke schön - und nicht annähernd genug gesehen.

Lassen Sie Ihren Kommentar