Wandern in der Tatra, Polen

Die traditionellen Sehenswürdigkeiten des Landes - Warschaus lebendige Altstadt und Krakaus wunderschöne Plätze - sind lohnende Stationen, aber man vergisst leicht, dass es ein anderes Polen gibt, eine echte Wildnis mit hohen (und oft schneebedeckten) Gipfeln, die von Luchsen und Bären bevölkert sind. Die Tatra ist so schön wie jeder Nationalpark in Europa, und ihre zahlreichen Wanderwege - von schwindelerregenden Höhenwegen bis hin zu Waldwanderungen - erfreuen sich bei den Einheimischen, die im Sommer zu Tausenden dorthin ziehen, großer Beliebtheit. Der Weiler Kuźnice, südlich des Ferienortes Zakopane, hat eine Seilbahn, die fast 2000m über dem Meeresspiegel liegt (es fühlt sich viel höher an); Von hier, im Herzen der Tatra, markieren markierte Wege für Wanderer aller Schwierigkeitsgrade ihren Weg zwischen den Fialen.

Zakopane ist ca. 3 Stunden mit dem Zug oder Bus von Krakau entfernt.

Lassen Sie Ihren Kommentar